MoFi 2018

Die totale Mondfinsternis am 27. Juli 2018 soll mit über 100 min Dauer die längste des 21. Jahrhunderts gewesen sein. Da der Mond beim Aufgang schon vollständig im Schatten der Erde verschwunden ist, kann man nur eine rötlich leuchtende Scheibe sehen, die medienwirksam als Blutmond bezeichnet wird, siehe Bild rechts.
Hier mehr dazu … Weiterlesen

Advertisements

Nachtwolken über LE

Am 7. Juli 2018, spät abends nach viertel Zwölf, waren am sonst mehr kümmerlichen Leipziger Sternenhimmel beim Blick nach Norden ein paar eigenartige leuchtende Wolkengebilde zu sehen, siehe Bildausschnitt rechts.
Das könnten sogenannte ,,leuchtende Nachtwolken“ (NLC – Noticlucent Clouds) gewesen sein und was man sonst noch so auf dem vollständigen Bild erkennen kann … Weiterlesen

ein Tag im Juni 1953

Leipzig, 17. Juni vor 65 Jahren

Im Nachlass meines Vaters habe ich einen Agfa Schwarz/Weiß-Rollfilm mit der Nummer 41 und interessanten Leipziger Negativen gefunden. Weil mein Vater  jedes Bild einzeln in einem Filmbuch eingetragen hat, wird schnell klar, dass da auch fünf Bilder vom 17. Juni 1953 mit dabei sind. Was auf diesen Bildern zu sehen ist und warum hier nebenstehend ein SED-Parteiabzeichen abgelegt worden ist, davon soll dieser Beitrag handeln. Weiterlesen

Eisenbahn Nr. 5

In einem alten Leipziger Kalender für das Jahr 1911 habe ich kürzlich in einem Beitrag über Leipziger Architekturaufgaben und ihre Lösungen in Text und Bild auch etwas über einen damaligen hochgelobten Neubau in der Eisenbahnstraße 5, im Leipziger Osten, gelesen. Ein höchst seltener Artikel – auch damals.
Was es mit diesem Haus so auf sich hat und was nebenstehendes Bild von einem Kanalisationdeckel mit diesem Haus zu tun hat, daran möchte ich mich im Folgenden mal versuchen. Weiterlesen

Leipziger Sommerabend im Frühling

Gestern Abend zwischen 21:40 und 22:35 habe ich ein paar Bilder des sommerlich eingefärbten Himmels über der Leipziger Innenstadt aufgenommen. Das Thermometer zeigte noch über 20 Grad an und über der Stadt kreisten  noch die Mauersegler, auf dem Bild oben in der Mitte und Rechts zu sehen.

Eigentlich haben wir ja (am 7. Juni 2018) noch Frühling !

Interessant für Einheimische und Zugewanderte ist auf den Bildern auch die Gebäude-Skyline. Die schauen wir uns mal genauer an … Weiterlesen

Heimatbewußtsein 1988

Vor dreißig Jahren – im Jahr 1988 –  fand in Leipzig-Neustadt die erste und bisher einzigste Geschichtskonferenz zum Wohngebiet statt.

Wie es dazu kam, welche Quellen damals möglich und nutzbar waren, wer mich damals unterstützt hatte, was da am Rande so abgelaufen ist und welche ungeahnten Folgen das Ganze hatte, davon möchte ich im Folgenden berichten. Weiterlesen

Eis-Zeiten 2018

EiszeitenEis-Kontraste im März 2018:
Anfang des Monats in Leipzig mehrere Frosttage mit Tiefsttemperaturen unter – 10 °C und Eis auf den Gewässern,
am zweiten Wochenende bei frühlinghaften Werten bis zu + 20 °C, ein Eisbecher vor der ,,Eisträumerei“ in der Riebeckstraße
und zum dritten Wochen-ende ein Ausflug bei Schnee und Eis in den verschneiten Friedenspark im Südosten der Stadt.

Weiterlesen

neues vom PAPSER

Seit Veröffentlichung des Beitrags ,,Ein Prost auf den PAPSER
“ am 16. Februar 2018 habe ich eine Reihe von Zuschriften erhalten – vielen Dank!

Da gibt es tatsächlich als FUND-Sache ein älteres Foto aus den 1950er Jahren mit der Gaststätteninschrift ,,Zum Papser“, einer interessanten Straßenbahn der Linie 22 und als TAT-Sache ein etwas nachdenklich stimmendes aktuelles Bild.

Lasst Euch überraschen …
Weiterlesen

Perlenschnüren im Eis

Seit sieben Tagen hatten wir hier in Leipzig Ende Februar / Anfang März Frosttage mit Tiefsttemperaturen unter minus 10 und Höchsttemperaturen von nur minius 2 °C.
Da ist der Teich im Botanischen Garten an der Linnéstraße fast bis auf den Grund zugefroren.
Das erfolgte in täglichen Etappen mit wachsender Eisschicht, sodass vom Boden aufgestiegene Luftblasen jetzt wie eine Perlenschnüre, Luftbläschen an Luftbläschen aneinander gereiht sind – ein interessanter Effekt. Vergänglich, ab morgen soll es ja wärmer werden … Weiterlesen

kalter Winter-Morgen

Heute früh hat unser Außenthermometer bei Sonnenaufgang nur minus 12,2 Grad angezeigt.
Der Blick nach Südosten in Richtung Stötteritz, Holzhausen und den Funktürmen zeigt die kleinen Dampffähnchen von Heizungsanlagen. Obwohl die Sonne den ganzen Tag über geschienen hat, wurde es bei einem eisigen Nordostwind nicht wärmer als minus 5 Grad.
Lange nicht mehr so kalt gewesen in Leipzig und wann war’s eigentlich zuletzt mal richtig Winter? Weiterlesen