Wanderung mit Merkwürdigkeiten

Geheimtipp: eine Wanderung auf der (ehemaligen) Braunkohlen-Abraumhalde Klobikau  am Geiseltalsee südwestlich von Merseburg.
Dort, in der einstigen Braunkohlen-Ödnis, gibt es heute viel Grün, große Seen und nach dem Petersberg bei Halle (250 m) mit der Halde Klobikau (218 m) auch den zweithöchste ,,Berg“ der Region   😉   😉   😉  Und es gibt auch Wanderwege, auf denen man selten Jemanden begegnet, dafür gibt’s merkwürdige rostige  Objekte, ein aussichtsreicher Turm und neue Schräghanglagen. Das schaun wir uns gern mal an – Motto: ,,Ich wandre ja so gerne …“ Weiterlesen

Werbeanzeigen

Weinberg am Abend …

… erquickend und labend.

Alter Trinkspruch:

Kennst Du einen Winzer
und der hat gute Weine,
dann halt dich gut mit ihm,
sonst säuft er sie alleine.   – Zum Wohl!

Ja, wir kennen einen – Lars Reifert, Weinbauer aus Freyburg, hat am 22. Juli 2017 zu einer ersten SommernachtsWeinprobe auf sein Weingut ,,Goldener Steiger“ am Nordhang des Geiseltalsees geladen.
Wir sind dabei! Weiterlesen

vom Berg- zum Weinbau im Geiseltal

Sonntagausfl-21Die neuen Seen der Bergbaufolge-Landschaften gibt es nicht nur im Leipziger Süden und Norden.
Der mit Abstand größte der nach 1990 neu entstandenen Seen im Mitteldeutschen Seenland ist der Geiseltalsee südöstlich von Merseburg (sogar vor dem Großen Goitzschesee bei Bitterfeld) mit einer Wasserfläche von über 1.800 ha.

Und der Geiseltalsee hat eine Besonderheit aufzuweisen, die ihn von allen anderen neuen Seen unterscheidet:
dort wurde seit dem Jahr 2000 es ein neues Saale/Unstrut-Weinanbaugebiet erschlossen!
Wir sind dort Paten von vier Weinstöcken  😉   🙂

Weiterlesen