Nachlese an der Eisenbahnstraße (2)

Zur Buchmesse war Harald Kirschners Bildband ,,Als die Eisenbahnstraße noch Ernst-Thälmann-Straße hieß“ vorgestellt worden, siehe BLOG-Beitrag.
Weil es mehrere Anfragen zu den Aufnahme-Standorten der alten Fotos aus dem Jahr 1981 gab, habe ich mich gestern mit dem Fotografen Harald Kirschner vor Ort in der Eisenbahnstraße getroffen und wir haben einen kleinen internen Rundgang auf den Spuren der Buch-Bilder unternommen.
Dabei haben wir mehrere ,,alte Bekannte“ wiedergefunden. An manchen Stellen sieht’s fast noch so aus wie vor 38 Jahren (siehe Bild rechts).

Mehr davon im Folgenden …

Mit Buch und Lageskizze haben wir uns gestern Nachmittag für zwei Stunden auf den Weg rings um die heutige Eisenbahnstraße gemacht, um dem Gestern nachzuspüren.
Vorab: wir konnten natürlich aktuell nur das Äußere der Häuser zu Vergleichen heranziehen, weil Türen und Hoftore heutzutage meistens verschlossen sind, haben wir nichts über die vielen Hofbilder aus dem Bildband ermitteln können. Wir vermuten aber, dass sich gerade bei den früher tristen und verwahrlosten Hinterhöfen viel getan hat, dort viel abgerissen oder auch saniert wurde.

Im Resultat unserer Beobachtungen sind zwei kleine openstreetmap-Karten entstanden, auf denen ich zum Teil Hausnummern ergänzt habe und die rot umrahmten Seitenzahlen aus dem Buch an den vermuteten Aufnahme-Standorten eingefügt habe. Los geht’s mit dem Bereich zwischen Hermann-Liebmann- und Elisabethstraße auf der ersten Karte:

Dazu noch ein paar Anmerkungen zu den genannten Seitenzahlen (von links nach rechts):

  • 18   das Bild mit dem Riss – dieses Gebäude stand vermutlich in der Neuschönefelder Marthastraße. Ich hatte das Gebäude ja noch Ende 1975 fotografiert, Harald Kirschner im Frühjahr 1981. Zu dem Zeitpunkt waren die Häuser an der Otto-Runki-Straße alle bereits abgerissen, nur in der Marthastraße standen noch Gebäude (auch Ruinen)
  • 20 bis 24   das Saat- und Pflanzengeschäft von W. Blume befand sich in der Ernst-Thälmann-Straße 88, der Verkauf zum Teil im Hinterhof
  • 94   die HO Tapeten, Innendekoration befand sich in der Ernst-Thälmann-Straße 90, vormals Tapetenhaus Willy May GmbH
  • 89 u (unteres Bild)   die Gaststätte Silberpappel befand sich im Eckgebäude Ernst-Thälmann-Straße 94
  • 7   das Titelbild vom Bildband zeigt einen Straßenabschnitt der Ernst-Thälmann-Straße an der Ecke Hildegardstraße, rechts das Zoo-Eck Nordost im Eckgebäude Ernst-Thälmann-Straße 87, links die HO Flax und Krümel (Kinderbekleidung) im Eckgebäude Ernst-Thälmann-Straße 85
  • 86   das markante Eckhaus mit dem Lederwarenladen befand sich in der Hildegardstraße 28, rechts die Zollikofer Straße zum damaligen Ernst-Thälmann-Platz
  • 44   Blick von der schönen Toreinfahrt Ernst-Thälmann-Straße 98 auf die gegenüber befindliche Toreinfahrt Nr. 91
  • 88   an der Ecke Ernst-Thälmann-Straße / Elisabethstraße, im Hintergrund links die Falken-Apotheke, Eckhaus Ernst-Thälmann-Straße 99
  • 27 und 80 u (unteres Bild)   die Gaststätte Thomasschänke befand sich im Eckgebäude Ernst-Thälmann-Straße 106
  • 55 und mittleres Bild 13   Sieler’s Futtermittel befand sich im Hinterhof der Ernst-Thälmann-Straße 110

Weiter geht’s mit dem Karten-Abschnitt zwischen Elisabeth- und Torgauer Straße:


Dazu auch ein paar Anmerkungen (wieder von links beginnend):

[zur ,,Brache“ 103 / 105 siehe Beiträge 1 und 2]

  • 56   der gemütliche Lasten-Aufzieher arbeitete am Haus in der Mariannenstraße 111, das Gebäude mit der markanten Erdgeschosszone habe ich erst nach unserem Rundgang im Google-StreetView entdeckt – manchmal ist StreetView auch nützlich (!)
  • 30 und 93 diese Hofszenarien konnten durch die Beschriftungen an den Mülltonnen zugeordnet werden: K63 – Konradstraße 63 und ETh 118 entspricht der Ernst-Thälmann-Straße 118
  • 80 oben   die Kinder spielen vor der Schule in der Konradstraße
  • die Losung ,,Sozialistisch arbeiten – fleißig, ehrlich und ergebnisreich“ der Fa. VEB Galvanotechnik Leipzig befand sich auf dem Grundstück Ernst-Thälmann-Straße 117, von dem nach dem Krieg nur die Hofgebäudeteile erhalten waren. Die Gebäude sehen heute noch fast so verfallen aus wie im Jahr 1981 wie nachstehende Bilder zeigen
  • 50   Häuser an der Torgauer Straße (vor Nr. 31), rechts hinten Einmündung Konradstraße
  • 89 o (oberes Bild)  aufgenommen von der linken Straßenseite der Ernst-Thälmann-Straße mit Blick stadtauswärts, links das Haus 127 auf der Volkmarsdorfer Seite, es folgt die Kreuzung Torgauer Straße und das Eckgebäude Nr. 129 auf der Sellerhäuser Seite

Nach unserer Expedition sind wir noch in die KuApo ,,Falken-Apotheke“ eingekehrt. Dort kam uns nach Rundgang-Kälte (3 Grad) und sogar paar Schneeflocken ein heißer Kaffee gerade recht. Übrigens gibt es in der Kultur-Apotheke auch einen Bücherei-Teil – und das Personal hatte das neue Buch mit den alten Bildern von der Eisenbahnstraße noch nie gesehen …

Da mussten wir gleich mal bisschen Werbung machen, ist ja klar!

Noch Fragen …?

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu “Nachlese an der Eisenbahnstraße (2)

  1. hallöchen ihr lieben..habt ihr noch andere bilder…o bin ich zu doof,um sie zu finden? bin 1956 in der eisenbahnstr.10 * mein sohn.dannin die 15 gezogen,da ist m tochter aufgewachsen.suche schon lange foto’s aus dieser zeit,…u umgebung.habe noch einen tollen stadtführer,von 1981… “ leipzig,stadtführer atlas „.lg marita

    Gefällt mir

    • Hallo Marita, im Kirschner-Buch von der Ernst-Thälmann-/Eisenbahnstraße geht es hauptsächlich um die Häuser weiter hinten auf der Volkmarsdorfer Seite. Er hat nicht im vorderen Bereich (z.B. Nr 10 oder 15) fotografiert. Früher hat da nur sehr, sehr selten jemand ein Foto gemacht – noch seltener jemand der dort gewohnt hat … Aber das weißt Du ja selbst. Im Blog gibt es sicher Bilder, auf denen die 10 oder 15 mit drauf zu sehen sind. Schau mal
      LG Harald St.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.