in die Röhre geguckt (2008)

tunnel-fs-hbftDas ist der aktuelle Fahrschein-Stempel mit der typischen Kennung ,,DBHL“ für die heutige Station ,,Leipzig Hbf. tief“ vom Dezember 2016.
Wie man sehen wird: diese Station macht ihren Namen alle Ehre.

Und, mit diesem Beitrag möchte ich bewusst ,,mal in die Röhre gucken …“    😉


Zum Tag des offenen Tunnels, Anfang Mai 2008, konnte man die neue Tunnel-Röhre Ost zwischen dem Hauptbahnhof und dem Leipziger Markt erstmals zu Fuß erkunden. Weil die Besucherkarten frühzeitig vergriffen waren, habe ich am Sonntag, den 4. Mai zur Mittagszeit spontan an der Baustelle nachgefragt und noch eine Besucher-Karte mit  Nr. 4881 erhalten. Wegen der Spontanität hatte ich auch keinen Fotoapparat dabei und musste auf die Kamera vom Nokia-Mobiltelefon C5 zurückgreifen – die Bilder wirken deshalb mitunter etwas pixlig und exotisch …

An der Westseite vom Hauptbahnhof, siehe Skizze links, war eine provisorische Einstiegstreppe installiert worden, auf der man als Besucher die ca. 25 m hinabsteigen musste, Bild rechts.
Wenn man berücksichtigt, dass der Hauptbahnhof auf einem Höhenniveau von 108 m über Normal Null (üNN) liegt, dann befand sich der Boden der Baugrube etwa 183 m üNN. Das ist meines Erachtens damit die tiefste Station im gesamten City-Tunnel. Die Station am Wilhelm-Leuschner-Platz befindet sich auch in 25 m Tiefe, aber in der Richtung steigt das Geländeniveau auf etwa 116 m üNN an.

tunnel-08-05 l-hbf_0805_1

Über den grünen Teppich konnten die Besucher am Tag des offenen Tunnels am Rohbau der Station ,,Hbf. tief“ mal in die große Ost-Röhre gucken und zum Markt wandern.
Links: der provisorische Tunnel-Eingang in Richtung Markt mit Resten vom ,,Stahl-Gestrüpp“ (Durchbruch der Tunnel-Bohrmaschine erfolgte Anfang März 2008) und
Rechts:  ein Blick wie völlig anders die Einmündung des Ostgleises heute an dieser Stelle an der Station Leipzig Hbf. tief aussieht. Hier kommt gerade eine S2 nach Delitzsch aus dem Tunnel.

bild015 le-15

Folgendes Bild links: … das war eine ,,Wanderung“ mit reger Beteiligung durch die fast 8 m große Röhre (7,9 m Innen-Ø). Die optische Wirkung war beträchtlich: dem Eindruck nach eine riesige Tunnelröhre, die in einer sanften Kurve zuerst nach rechts und in Richtung Markt dann nach links verläuft.
Bild rechts: Auf dem 435 m langen Wander-Weg zum Markt gab es damals unterwegs ein paar interessante Hinweisschilder zu sehen, z.B. ,,Ecke Brühl/ Sachsenplatz“- auf Gebäude, Straßen und Plätze, die gerade unterquert wurden.

bild016 l-hbf_0805_3

Vom Einstieg am Hbf.-Westseite bis zum Markt habe ich etwa eine dreiviertel Stunde gebraucht, weil ich mir unterwegs auch vieles genauer angesehen hatte.
Bild links: Am Markt bot sich damals ein seltener sonniger Blick in nördlicher Richtung auf die Tunnel-Röhre und über die teilweise offene Baugrube auf die Markt-Bebauung mit der ,,Alten Waage“.
Rechts: an gleicher Stelle führt heute das Ostgleis in den Tunnel Richtung Hbf. tief.

l-hbf_0805_4 le-city-08

Die folgenden Bilder habe ich im Rohbau der Station Markt aufgenommen. Da kann man die Ausmaße dieser Station gut erkennen.

Bild links mit provisorischem Treppen-Aufgang, den auch wir Besucher zum Ausstieg benutzt haben. An der Ostwand ist eine  Höhenmarkierung angebracht: ,,99,50″.  Das ist die Höhe über Normal Null.
Auf dem rechten Bild hatte ich eine Wand mit mehreren Höhenangaben entdeckt. Daraus läßt sich ableiten, dass der Baugrund im damaligen Rohbau bei etwa 91 … 92 m üNN gelegen hat. Stimmt, laut Geoportal Sachsen liegt der Leipziger Marktplatz auf 113,2 m üNN.

l-hbf_0805_6 l-hbf_0805_5

Fazit:
Es hatte sich gelohnt, mal in die Röhre zu gucken!


Literatur:

  • Ausschnitte aus der LVZ (Leipziger Volkszeitung)
  • Deutsche Bahn: City-Tunnel Leipzig (Chronik), Strom & Strom Verlag Leipzig, 2004
  • Frank Eritt: City-Tunnel Leipzig, Sax-Verlag Leipzig, 2014
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s