Eisenbahnstraße, 1925 vs. 2015

… vor 90 Jahren in Leipzig-Neustadt

eisenbahnstr.1925dIm Jahr 1986 habe ich von einem guten Bekannten, der in der damaligen Ernst-Thälmann-Straße gewohnt hatte, eine alte Postkarte zum Kopieren erhalten.
Die Qualität des Ausgangsmaterials als gelaufene Postkarte war nicht sooo toll, auch die (fast) händische Beschriftung „Leipzig, Eisenbahnstr.“ fühlt sich mehr nach Amateur an.
Einen von mir handschriftlich mit Anmerkungen versehenen Abzug hatte ich 1987 im Stadtarchiv gegen die Nennung der Aktenbezeichnungen mit den Bauunterlagen der Kreuz-Kirche, L.-Neustadt eingetauscht.

Dort im DDR-Stadtarchiv von Leipzig zu recherchieren war für Laien damals fast ein Unding. Ohne gesellschafts-wissenschaftlichen Auftrag etwas über die kapitalistische Vorzeit zu erforschen weckte in den 80er Jahren Argwohn und Skepsis. Das war schon eine miese Zeit damals – war ja nichts Geheimes in den Kirchenakten, aber schon die Idee inoffiziell Geschichtsstudien zu betreiben galt als Opposition…

Sicher wurde das auch an die ,,zuständigen Organe“ weitergeleitet – das war schon einen Verdacht wert! Also, habe ich als Gegenleistung ein paar historische Postkarten-Bilder aus dem Neustädter Gebiet gegen Informationen eingetauscht.

Ja und Überraschung: genau dieses Bild mit meinen handschriftlichen Anmerkungen tauchte jetzt auf einer Internet-Seite von Mephisto 97,6, dem Lokalradio der Universität Leipzig, wieder auf. Denen habe ich das auch erklärt und jetzt steht statt Stadtarchiv wieder mein Name drunter  😉

eisenbahnstr-1925_pk Nst-Nsf-12-15

Postkarte links, etwa 1925 (meine Originalvorlage) – Foto rechts, Straßensituation heute, im Dezember 2015.
Zu sehen ist die Eisenbahnstraße stadteinwärts,

  • auf der linken Seite Nr 2 und 4 gehörten früher zu Reudnitz, ab Nr. 6 bis 30 zu Neuschönefeld
  • hier im Bild links die Einmündung Konstantinstraße mit Restaurant-Gebäude Eisenbahnstraße 30 „Taschentuchdiele“ Julius Hoffmanns Bierstuben
  • auf der rechten Straßenseite Nr. 1 bis 27 gehörten zu Neustadt
  • seit 1992 gehören hier alle Häuser zum neuen Ortsteil Neustadt-Neuschönefeld
  • rechts im Bild die Einmündung Einertstraße
L.-Nst.Eisenbahnstr.25 L_Eisenbahnstr_27pk

mit dem Eckhäusern Eisenbahnstraße Nr. 25 und 27.

Als Bonus von diesen Eckhäusern noch zwei Bilder aus der Zeit um 1925: Nr.25 mit der Eck-Gaststätte ,,Sternburg-Quelle“(Postkartenbild links) und Nr. 27 (Foto rechts) mit der großen Ladenzone „Ernst Welcke“ Kolonialwaren und wie man sieht einem großen Sortiment: Weinhandlung, Konserven, Butter, Zigarren …

Advertisements

Ein Gedanke zu “Eisenbahnstraße, 1925 vs. 2015

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s